Zurück   Flashforum > Flash > ActionScript > ActionScript 1

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 07-04-2006, 19:36   #1 (permalink)
Neuer User
 
Registriert seit: Jan 2006
Beiträge: 37
Question Glücksrad erstellen

Hallo liebes Forum,

ich möchte eine Art Glücksrad erstellen. Leider komme ich mit meinem "latein" nicht sehr weit, vielleicht kann mir jemand helfen? Das Problem: Eine quadratische Grafik wird in 8 Sektoren (Dreiecke) geteilt. Jeder Sektor bekommt dann einen Wert zugewiesen, also 1 bis 8. Über der Grafik soll eine Kugel kreisförmig rollen, ähnlich wie bei einem Roulettespiel. Die Kugel soll mindestens 4 Umdrehungen schaffen, mit einer Geschwindigkeit, die das Auge problemlos verfolgen kann. danach soll die Kugel langsamer werden und über einem zufällig gewählten Sektor stehenbleiben.Der Wert des Sektors, über dem nun die Kugel stehen geblieben ist, wird nun an eine Variable, zum Beispiel var Sektor, übergeben. Kann mir jemand dabei helfen? Das wäre toll. Ich hänge mal eine Entwurfsgrafik an, um einen visuellen Eindruck zu erhalten.

MfG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Glücksrad.JPG (18,8 KB, 21x aufgerufen)
Citrixon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08-04-2006, 00:12   #2 (permalink)
+licht
 
Benutzerbild von view7
 
Registriert seit: Nov 2002
Beiträge: 210
Winkelgeschw.

sowas gab es mal im pysikunterricht! - mach dich mal schlau zum Thema Winkelgeschwindigkeit, meines Wissens wird die in Flash unterstützt und Beschleunigungen lassen sich so prima lösen.
view7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08-04-2006, 11:58   #3 (permalink)
Flash it baby!
 
Registriert seit: Feb 2003
Beiträge: 287
Lightbulb

Dazu fallen mir auch noch zwei Tricks ein, wie Du das ohne Rechnungen lösen kannst:
1. Du kannst eine Animation mit den 4 Umdrehungen und dem Auslauf (zb 4 Sektoren lang) erstellen, dann ermittelst Du per Zufall wo die Kugel stehen bleiben soll und je nach dem drehst Du die Animation und läßt sie in diesem Fall 4 Sektoren vor dem Ziel abspielen.

2. Du hast wieder Deine Animation mit den 4 Umdrehungen und eine extra Animation für den Auslauf. Dann ermittelst den Zielsektor und startest die Animation. Je nachdem wie lange Dein Auslauf ist, attached Du die Auslaufanimation und löscht die andere.


Sind zwar beide nicht die elegantesten Lösungen und die mit den Rechungen ist sicherlich die professionellere, aber die anderen beiden wären ohne Rechungen


Ach und da fällt mir noch eine 3. eine:
Du hast den Mc mit Deiner Kugel, dessen Ankerpunkt in der Radmitte liegt. Jetzt läßt Du den einfach um diesen rotieren. Zb am Anfang mit 50 und dann jedes Frame eins weniger. Du kannst also zB auch ausrechnen, wieviel die Kugel pro Frame langsamer werden muß, wenn sie nach 40 stehen bleiben soll


viel Spaß!!!
Da_Judge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08-04-2006, 13:15   #4 (permalink)
Neuer User
 
Registriert seit: Jan 2006
Beiträge: 37
Vielen Dank für die Tips. Nur wäre ein Quelltextbesipiel nicht schlecht, gerade im Hinblick auf die Sektorenbemessung, da weiß ich gar nicht, wie ich da anfangen soll, das geht wohl nicht ohne Berechnungen.....
Citrixon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08-04-2006, 13:29   #5 (permalink)
Flash it baby!
 
Registriert seit: Feb 2003
Beiträge: 287
Also bei meinen Beispielen geht natürlich ganz einfach: 360°:8 = 45°
Das heißt, wenn die Kugel beim Start auf der Mitte des Sektors liegt, liegt sie nach einer Rotation von 45° in der Mitte des nächsten Sektors usw!
Da_Judge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:14 Uhr.

Domains, Webhosting & Vserver von Host Europe
Unterstützt das Flashforum!
Adobe User Group


Copyright ©1999 – 2014 Marc Thiele